Skip to content

Kunst und Skulpturen aus der Schmiede


Kunst und Skulpturen aus der Schmiede.

Rock und Blues aus der Schmiede 28.6.13


Keller Steff 

Konzert in unserer Werkstatt

Veranstaltungsdauer: 13:00 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Alte Hammerschmiede Thalmannsfeld

Konzertbeginn: Freitag, 28.06.2013, 19:00 Uhr

Alle Infos/Termine der Keller Steff Band unter

www.kellersteff.de

Bayr. Mundart, Rock und Blues in der Schmiede

Ab 13:00 bis 15:00 Uhr Kinderschmieden gratis

Schauschmieden und Vorführung bis 19:00 Uhr

Süffiges Bier von Felsenbräu und Bratwurstsemmeln

 

Bitte beachten Sie die regionale Presse und Vorankündigungen!!

Wir freuen uns auf viel Besuch!!

Infos zum Veranstaltungsort in der Schmiede Thalmannsfeld

www.alte-hammerschmiede.de

KellerSteffBandWerkstattMagic-Tour Keller Steff,Werbeclip auf Youtube

Unsere Seite für traditionelles Handwerk, Bayern


 

Unsere Inititive, Blog für traditionelle Handwerker, Bauherrn, Inneneinrichter.

Warum ? Ein neuer Blog ?

Weil: zur besseren Auffindbarkeit, die meisten kostenlosen Portale keine Rubriken für alte Berufe haben, und nichts taugen, Word-press ist gut.

Ich der Meinung bin, das Traditionshandwerk gefördert werden muss. Ich bin Schmied.

Weil anspruchsvolle Kunden es schwer haben, die Spreu vom Weizen zu trennen, sprich serielle Billiganbieter vom klassischen Handwerk.

Weil die Innungen außer Betragsberechnungen für echte kleine Traditionshandwerker auch nichts tun.

Weil wir Traditionshandwerker uns Handwerks- und Fachübergreifend selbst organisieren und weiterempfehlen müssen.

Für Interessierte, einfach mal anschauen: historischeshandwerk.wordpress

Offener Brief an Herrn Zimmer, Vorsitzender BVM zur EN 1090


Offener Brief an Herrn Zimmer, Vorsitzender BVM zur EN 1090

Sehr geehrter Herr Zimmer,

mit Interesse habe ich ihren Artikel zur Kenntnis genommen.

Nach erstem Augenschein haben die meisten Argumente welche die Zertifizierung befürworten Ihre Berechtigung.

Ich möchte nur folgendes zu bedenken geben:

Hazadeure wie Sie sagen gibt es ohne Frage, die werden sich aber so nicht aufhalten lassen, statt dessen straft man mit der pauschalen Zertifizierungsplicht auch alle seriösen Kleinhandwerker. Was ist mit der Ausnahme nach Artikel 5 für Sonderbaugruppen und Einzelgewerke, vor allem im privaten Baubereich, in dem kleine Kunstschmiede doch vorwiegend tätig sind?

Ferner ist es einem Ein- Mann Betrieben, unabhängig von den Kosten, doch kaum zumutbar, diesen Verwaltungsaufwand zu schultern, den geprüften Schweißer und die Schweißaufsichtsperson in sich zu vereinigen. Damit kommt die Vorschrift praktisch einem Berufsverbot, der Aufhebung des Meistertitels gleich.

Erschwerend kommt hinzu, das wir mit der Norm nun eine neue Definierung haben, was überhaupt Tragwerksteile sind.

Sie wissen selbst sehr gut, die Zertifzierung ist für ein mittleres Metallbauunternehmen welches im öffentlichen Auftragsbereich arbeitet nur ein kleiner Kostenfaktor im Verhältnis zum Umsatz, wird aber die Qualität nicht steigern. Serielle Hersteller nutzten schon immer ihre intern festgelegten Qualitätsstandards im Zusammenhang mit den Zertifizierungsvorschriften zu Gewinnmaximierung und Haftungsausschluß. Somit tritt das Gegenteil ein: Die Qualität wird sinken.

Kürzlich von der Metallbauerinnung als Mitglied beworben, muß ich leider sagen: Ich erkenne für uns kleinen Kunstschmiede, welche seriös und gewissenhaft arbeiten, keine angemessene Interessensvertretung.

mfG

Franz Mayr

http://www.alte-hammerschmiede.de

 

 

Zum Impressum der Alten Hammerschmiede


Aus Rechtsgründen, der Link zum Impressum der Alten Hammerschmiede,

Sitz in Mittelfranken,                                                                                                                 91790 Bergen, Bergstrasse 1, Inhaber Franz Mayr

Logo der Schmiede

Firmenlogo

http://www.alte-hammerschmiede.de/index.php?page=impressum

Kunst in Metall


WordPressartikel: Kunst in Metall.

Kunst in Metall

Direkt zur Seite Kunst, in der Schmiede

Kunstschmiede

Kunst in Metall


Metallkunst und Skulpturen aus der Kunstschmiede Alte Hammerschmiede in Bayern.

Ausgefallene Skulpturen, Metallbilder, Großplastiken aus der Schmiede.

Skurille und außergewöhnliche Metallskulpturen. Kunst am Bau. Metallbildhauerei, Brunnenfiguren, Metallbilder und Dekorationsobjekte.

Wir übernehmen auch thematische Auftragsarbeiten und erstellen Ihnen gerne Entwürfe zu Firmenpräsentation, Eingangsgestaltung, Garten oder sakrale moderne Kunst. Bevorzugte Materialkomponenten: Schmiedeeisen natur schmiedeschwarz versiegelt oder Rostoptik, Edelstahl, Kupfer oder Bronze.

Zur Seite der Kunst, Metallkunst aus der Schmiede

schwere Kupferschale handgeschmiedet 

Metallkunst die Verlierer

Kunst aus der Schmiede

Ein Zitat das mir gut gefällt und mein eigenes Kunstverständnis spiegelt, gefunden auf der Seite unseres Schmiedekollegen Peter Brunner: „Er, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter.
Wer mit seinen Händen und seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker.
Wer mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.“
(Francis of Assisi 1182-1226)

Schmiedetreffen


Schmiedetreffen, zum Artikel

Gierige Hände

Neben Montanversuchen an einer historischen Eisenluppe

entstand eine Drei Meter hohe Metallplastik.

geschmiedete Lampen und Möbel


geschmiedete Lampen und Möbel. Mehr Info und Bilder im Artikel.

Info zu geschmiedeten Treppengeländern, wechseln zu weiterem Blog.

Exclusive Lampen

Exclusives Wohndesign aus der Schmiede.

Kulturfeinde EN 1090


Am 1. Juni 2014 läuft die Übergangsfrist zur EN 1090 aus.

Die öffentliche Hand, welche ein Projekt mit historischen Schmiedearbeiten zur Ausschreibung bringen will, wird es künftig schwer haben, geeignete Anbieter zu den gewünschten Konditionen in der gewünschten Realisierungszeit zu finden.

Warum? Weil überwiegend größere Stahlbaubetriebe mit serieller Fertigung die Zertifizierung umsetzen, die Marktnische traditionellen Handwerks kann von diesen im Kunstschmiedebereich nicht ausgefüllt werden. Dem nicht zertifizierten Kleinbetrieb wird im Rahmen der Zertifizierungsvorschriften nur noch ein Teilbereich seines bisherigen Tätigkeitsfeldes im privaten Baubereich erlaubt sein. Öffentliche Aufträge schließen sich dann grundsätzlich aus.

Bleibt abzuwarten ob im öffentlichen Raum dann Restaurierungen oder Denkmalgerechte Nachbauten einfach unterbleiben, altes Kulturgut dem Verfall preisgegeben wird oder durch moderne Edelstahlarbeiten ersetzt wird.

Die Schmiede sagen nein zum Bürokatisierungswahnsinn aus Brüssel. Stahlbaubetriebe welche aus der archaischen Berufsgruppe der Schmiede entstanden sind und nun in Sicherheitsrelevanten Bereichen arbeiten, mögen sich beugen, die Kunstschmiede, tätig in Einzelprojekten und Sonderbaugruppen nicht!

Bemerkenswert ist die Ignoranz aller zuständigen Stellen, auch der Kammern, welche die Zertifizierung auch allen Kleinbetrieben als zwingend empfehlen.  Nur: ein 1- Mann Betrieb kann sich nicht zertifizieren- wie soll er in einer Person den geprüften Schweißer und als gespaltene Persönlichkeit die Schweißaufsichtsperson stellen? Das ist wiedersinnig.

Ferner kein Wort und keine Stellungnahme zur Ausnahmemöglichkeit nach Artikel 5 für Einzel- und Sonderbaugruppen und Klarstellung der Rechtsrelevanz.

Mißstände und Pfusch am Bau ist durch Behörden und Vorschriften nicht auszumerzen, in Ermangelung fachlichen Einblicks ist die Gesetzgebung immer empfänglich für die Empehlungen von Lobbysten, welche hintergründig ihre ganz eigenen Ziele verfolgen.

Die Befürworter und Gewinner, die Lobbysten die diese Vorschläge eingebracht haben finden immer gute Gründe für die Öffentlichkeit und den Gesetzgeber, mich erinnert das eher an Berufsverbot, Marktbereinigung durch große Lobbysten, geldgierige Geschäftemacherei. In Verbindung zur CE- Kennzeichnungsplicht an die Passage aus der Offenbarung: „Es kann nur noch kaufen und verkaufen wer das Zeichen trägt“. Manchmal frage ich mich: Wie strapazierfähig ist der kleine ehrliche Handwerker noch, wann werden aus Opfern Täter? Keine Sorge, ich bin zu alt dafür.

Ihre Meinung ist gefragt: der Link zur Umfrage:

Weitere Infos unter:

Stoppt die EN 1090

Herrmann Gradinger zur DIN

Diskussion Baulinks

Unsere Publizierungen auf Facebook

Der Link zum Gesetzestext mit Artikel 5 der EN 1090

In diesem Zusammenhang der EU- Richtlinienverordnung unter obigem Link ist auch folgendes hochinteressant: Seite 4 Absatz 42:   „Es ist wichtig sicherzustellen, das die nationalen Vorschriften zugänglich sind, so das sich Unternehmen, insbesondere KMU ein zuverlässiges und präzises Bild zur Rechtslage verschaffen können.“
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts müßten die Kammern die Interessen der Handwerker vertreten, deren gewinnorientierte privatwirtschaftliche Ausrichtung ist ein Wiederspruch. Das spiegelt sich zum Beispiel in der Tatsache, das keine Stellungnahme zur Ausnahme nach Artikel 5 zu finden ist. Schließlich wollen Sie Ihre Kurse verkaufen. Bei Anfragen im Net verweisen diese auf die Fachleute der Innungen, dort ist natürlich auch nichts zu finden, außer natürlich den kostenplichtigen Lektüren zur Umsetzungshilfe EX 1, EX 2, usw. Das gleiche gilt für den Beuthverlag. Als Einmann- Betrieb mit der Anfertigung von Einzelbaugruppen in historischer Handwerkstechnik im privaten Bereich beschäftigt, akzeptiere ich keinesfalls die allgemeinen Aussagen zur Zertifizierungsplicht, solange mir keine zuständige Institution die Rechtslage zu Artikel 5 der vorgesehenen Ausnahme schlüssig und rechtsverbindlich erläutert.

%d Bloggern gefällt das: